Heuschnupfen

Der Winter ist noch nicht vorbei, doch längst blühen die ersten Pflanzen – und die Heuschnupfenzeit beginnt. Rund 15 Prozent der Menschen in Deutschland sind betroffen. Daher führen wir viele Mittel, die Ihre Symptome wirksam bekämpfen. Dazu gehören Cetirizin Hexal, Lorano akut und CromoHexal.

Hier noch einige Tipps von uns, um die Pollenbelastung möglichst gering zu
halten:

• Beachten Sie die aktuellen Pollenflüge. (Informationen in Tageszeitungen und Internet)
• FFP2-Schutzmasken schützen auch vor dem Einatmen des Großteils der Pollen.
• Brillen oder Sonnenbrillen bieten Ihren Augen leichten Schutz vor Pollen.
• Anstrengende Freiluft-Aktivitäten vermeiden. Durch kräftiges Luftholen gelangen mehr Pollen in die Atemwege.
• Auf dem Land ist die Pollenkonzentration morgens hoch, in der Stadt abends. Dies sollten Sie beim Lüften Ihrer Wohnräume beachten.
• Waschen Sie sich die Haare, bevor Sie schlafen gehen und legen Sie Straßenkleidung nicht im Schlafzimmer ab.

Zwei gegen Hornhaut: Creme und Peeling für geschmeidige Füße

Jeder Dritte Deutsche hat mit übermäßiger Hornhaut an den Füßen zu kämpfen (laut Gehwol Fußpflegetrend). Besonders trockene Haut tendiert zum Hornwuchs.

Dagegen empfehlen wir die Anti-Hornhaut Lotionen von Hansaplast: Die Anti-Hornhaut Intensiv-Creme reduziert Hornhaut und versorgt die Füße langanhaltend mit viel Feuchtigkeit. Als wirkungsstarke Ergänzung raten wir zum Anti-Hornhaut 2in1 Peeling – am besten beim Duschen. So bleiben die Füße stets geschmeidig und schön.

Kinderleben retten – die Nachschlage-App „Kinder und Gift“

Über 100.000 Vergiftungsunfälle von Kindern unter 6 Jahren erschüttern Eltern und Aufpasser jedes Jahr in Deutschland. Wo bekommt man im Ernstfall hilfreiche Informationen zu Sofortmaßnahmen und die Notfallhotline für schnelle Hilfe?

Informieren und Leben retten: Die kostenlose App „Kinder und Gifte“ (kigiapp.de) ist ein reichhaltiger Wissensschatz mit umfassenden Lexika „Gifte im Haushalt“ und „Giftpflanzen“. Für den Notfall finden Sie Angaben zur Soforthilfe und den schnellen Kontakt zur Giftnotruf-Zentrale.

Spitzenbewertungen der über 130.000 Downloads belegen,dass die App auf großes Interesse stößt.

Beschlagene Brillengläser und trockene Augen? Die Maske sitzt falsch!

Mund-Nasen-Bedeckungen stellen Brillenträger vor die Herausforderung beschlagener Gläser. Anti-Beschlag-Sprays oder Abstandshalter helfen hier nur bedingt.

Beschlagene Brillengläser sind ein Hinweis für eine falsch sitzende Maske. Die Schutzmaske muss vollständig an Ihrer Nase anliegen. Andernfalls entweicht die ausgeatmete Luft durch den oberen Maskenrand in Richtung Auge und führt hier neben beschlagenen Gläsern auch zu trockenen Augen. Um das zu verhindern muss die Maske nach oben richtig abschließen: ideal sind hier eingenähte Metallbügel zum Andrücken – wie sie in FFP2- oder KN95-Masken bereits Standard sind.

Halsschmerz bekämpfen – Bronchitis vorbeugen

Die Winterkälte ist da und mit ihr blasen die Krankheitserreger der kalten Jahreszeit zum Angriff. Schaffen es die Erreger, sich bis in die unteren Atemwege vorzukämpfen, können sie leicht zu Entzündungen und Schmerzen im Hals führen. Ignorieren Sie diese Anzeichen nicht. Denn daraus kann sich schlimmstenfalls sogar eine handfeste Bronchitis mit krampfartigen Hustenanfällen entwickeln.

Um Ihnen dieses Szenario zu ersparen, empfehlen wir Ihnen, bereits leichten Halsschmerzen mit wohltuenden Lutschpastillen entgegenzuwirken. In Ihrer Apotheke Flotwedel finden Sie jederzeit eine große Auswahl schmackhafter und wirkungsvoller Pastillen. Und falls es doch schlimmer kommt, beraten wir Sie auch gerne für ein wirkungsvolles Mittel gegen den Halsschmerz.