Gesund und gut für die Umwelt: „Mit dem Rad zur Arbeit“

Genießen Sie das schöne Wetter und radeln Sie doch mal entspannt zur Arbeit – ganz ohne den Verkehrsstress des Autofahrens. Die AOK fördert dies aktuell mit ihrer Aktion
„Mit dem Rad zur Arbeit“. Im Team mit Kollegen oder als Solo-Teilnehmer trägt man seine Radel-Kilometer ein, wetteifert miteinander und kann auch in der Auslosung gewinnen. Viel wichtiger: Anhand der automatischen Berechnungen kann man gleich sehen, wieviel CO2 im Vergleich zum Autofahren eingespart wurde. Man tut etwas Gutes für die Umwelt, bewegt sich und genießt das Wetter – eine tolle Idee!

Die Aktion läuft noch bis zum 31. August.

Infos und Anmeldung: mit-dem-rad-zur-arbeit.de

Impfzertifikate: Datenschutz gesichert

Mit der zunehmenden Zahl der vollständig geimpften Menschen wird auch das digitale Impfzertifikat immer wichtiger – zumindest, solange die Pandemie noch nicht europaweit abgeschüttelt ist. Doch lange Diskussionen um die Form des Zertifikats haben viele Menschen verunsichert. Es ist verständlich, dass sich viele Leute fragen, was für Daten gespeichert werden und wo diese dann liegen.

Hierzu können wir Entwarnung geben: Es bleiben keine personenbezogenen Daten extern gespeichert. Ihr Name und Ihr Geburtsdatum werden zur Impf-Zertifizierung verschlüsselt an einen isolierten Server des RKI gesendet und dort mit einer Signatur und einem eindeutigen Zertifikats-Kennung versehen. Danach sendet der Server die Daten zurück und löscht sie automatisch, ohne dass sie je ein Mensch einsehen kann. Die Daten und das Zertifikat sind ab dann nur noch lokal auf Ihrem Smartphone gespeichert. Der Datenschutz ist also vollständig gewährleistet.

Antworten auf die häufigsten Fragen finden Sie im FAQ des RKI.

Verreisen mit Hund – was ist zu beachten?

Sie wollen Ihren geliebten Vierbeiner nicht zu Hause lassen und einen schönen Urlaub mit ihm genießen? Die wichtigsten Dinge, auf die Sie achten müssen:

Versichern Sie sich zuallererst, ob es Ihnen gestattet ist, Ihren Hund an den gewünschten Zielort mitzunehmen. Viele Länder, wie Frankreich zum Beispiel, haben da genaue Richtlinien, an die man sich zu halten hat. Andernfalls könnte Ihr Hund beschlagnahmt werden!
Infos dazu finden Sie auf www.hunde-urlaub.net/einreisebestimmungen.

Überprüfen Sie im Vorfeld, ob der Hund gegen alle wichtigen Krankheiten geimpft ist, sowohl in Ihrem Heimatland, als auch im Land, in das Sie einreisen wollen. Besonders eine Tollwutimpfung ist meistens für die Rückreise nach Deutschland notwendig.

Essen & Trinken auf Reisen

„Der Mensch ist, was er isst“ – Fastfood ist leider die Nahrungsquelle Nummer eins auf Reisen. Dabei ist einfache Reisekost deutlich besser geeignet, die Anstrengungen der Reise auszugleichen: Vollkornbrot oder -brötchen mit Käse, Schinken oder fettarmer Wurst, Joghurt oder Quark, Gemüse und Obst. Und das Trinken nicht vergessen: Erwachsene brauchen täglich ca. 1,5 Liter, ein Kind ca. 1 Liter Flüssigkeit, an heißen Tagen mehr. Besonders geeignete Durstlöscher sind Wasser, Fruchtschorlen und ungesüßte Früchtetees.

Gesund im Ausland unterwegs

Ob Bergidylle, Strand- oder Aktivurlaub – vor einer Reise ins Ausland sollten Sie sich Ihrer Gesundheit zur Liebe entsprechend vorbereiten. Es gilt: Prävention ist die halbe Miete. Der Schutz beginnt mit dem rechtzeitigen Auffrischen Ihrer Impfungen. Welche Impfungen für Ihr Urlaubsziel empfohlen werden, erfahren Sie von Ihrem Hausarzt. Geht es so langsam auf die Abreise zu, ist das Zusammenstellen einer Reiseapotheke sinnvoll.

Zudem sollten im Gepäck, neben Ihrer Krankenkassen-Karte, auch wichtige medizinische Dokumente einen Platz bekommen. Zum Beispiel Ihr Allergiepass, Diabetikerausweis oder eine Auflistung Ihrer Dauermedikamente sind im Ernstfall entscheidend.